zur Startseite

Hélène Wulff-Haour

Ich male “konventionell” mit Öl, manchmal auch mit Aquarellfarben. Meine Themen sind konkret: Stillleben, Landschaften, Portraits, Menschen
Es ist eher nicht die Landschaft, der Früchteteller, die für mich primär von Bedeutung sind, sondern meine Begegnung mit ihnen.
Aus diesen alltäglichen Begegnungen entstehen meine Bilder.
Ich brauche diesen konkreten Stil, um meiner Empfindung Raum zu geben. Meine eigene Berührtheit gibt den Impuls für ein Bild und drückt sich dann in dem Bild aus.
Malerei ist für mich eine intensive Beziehungsarbeit mit meiner Umwelt, eine sehr sinnliche, eine sehr herzliche. Mit meinen Farben “schreibe” ich Gedichte wie der Dichter mit den Wörtern.

Biografisches
Jahrgang 1952
Kindheit und Jugend in Marseille
Studienjahre in Marburg/Lahn
Seit 1988 mit Familie in Stapel ansässig
Kunsttherapie-Studium an der Fachhochschule Ottersberg
Freischaffende Malerin

Ausstellungen:
Einzelausstellung in der Jeerhofer Mühle
Gemeinschaftsausstellungen im Heimathaus Sottrum
im Rahmen der Kunstprovinz/Provinzkunst
Landkultur Zeven